Meine Reise Teil I

Meine Reise führte mich in die

Slowakei 🇸🇰 – in die Heimat meines Vaters😊

Wie schon versprochen, hab ich Fotos mitgebracht😉

Schönen Abend euch allen!🤗🇸🇰

Werbeanzeigen
Veröffentlicht unter Uncategorized | 4 Kommentare

Aufruf / Freitag interaktiv

Wer möchte gerne unsere Geschichte „Die Flucht nach Paris“ weiterführen (für kommenden Freitag)

Bitte eine kurze Meldung in den Kommentaren. Wenn es mehrere sind, vergebe ich ein Datum😊🍀

Viele Dank und viele Grüße✨

Petra

Hier Teil VIII:

Lizzy sah Tante Gudrun mit entsetzten Augen an. Keine zwei Kilometer weiter hatte die Fahrzeugelektronik den modernen Geländewagen zum stehen gebracht. Das Leuchten einer roten Lampe für einen Motordefekt war das einzige, was der Bordcomputer an Informationen Preis gab.

Mistkarre! zischte Tante Gudrun leise.

Und was machen wir jetzt? Die Schwierigkeiten der letzten Tage ließen Lizzy unsicherer klingen, als sie es wollte.

Ach, diese moderne Technik. Wegen jedem Pups soll man sofort in die Werkstatt fahren. Und dann kann man nicht mal mehr fahren. Die werden geahnt haben, das dass nächste Ziel nicht die Werkstatt gewesen wäre.

Erst jetzt bemerkte Gudrun Lizzys gequälten Gesichtsausdruck.

Na, wer wird denn da gleich? Als Kind echter Blumenkinder habe ich von meinen Eltern ja nicht viel gelernt, aber doch eines: Es gibt immer einen Weg. Wenn die vor scheinbar unlösbaren Problemen standen, haben sie sich erstmal geküsst. Der kurze Moment eines undefinierbaren Gesichtsausdrucks wich schnell einem breiten Grinsen. Dann wird eben getrampt.

Auch Lizzys Gesicht hellte sich wieder auf. Aber alle Zweifel waren noch nicht beseitigt. Und was ist mit dem Auto?

Der bleibt hier am Straßenrand stehen. Soll die Polizei ihn doch abschleppen, wenn sie meint. Die Abschleppgebühr muss ich sowieso zahlen. Wir lassen uns den Spaß jetzt jedenfalls nicht verderben. Blöde Technik!

Tante Gudrun blickte von ihrem Auto auf und sah die Straße Richtung französische Grenze hinunter.

Komm, lass uns unsere zwei Koffer nehmen, die Taschen auf den Rücken – da vorne ist eine gute Stelle, um den Daumen raus zu strecken. ~ Ankordanz

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Betäubung

Manchmal stellt man fest,

eine Betäubung,

dieses rastlose in Bewegung sein,

teils sinnlosen Käufe und Verführungen der neuen Zeit,

aber trotzdem der Sinnsuche auf der Spur, unwissend und neugierig auf jene Dinge die dahinterstecken.

Danach die Sehnsucht die Tage ruhiger gestalten und verwalten zu wollen,

im eigenen Rhythmus davon schweben,

über das Blumenmeer über den Horizont und zurück.

Petra Hay

Veröffentlicht unter Uncategorized | 4 Kommentare

Blogpause😊👋

Es ist Reisezeit und deshalb möchte ich eine kurze Blogpause einläuten😊🌻

Ich werde mit einigen Fotos im Gepäck zurückkommen und sie hier nach meinem Urlaub zeigen😊

Ich wünsche allen eine gute Zeit und bis bald😊🍀

Viele Grüße,

Petra

Veröffentlicht unter Uncategorized | 32 Kommentare

Hintergrund

Ich vermute, dass einige sehr empört über diesen Spruch sind (ich auch).

Wie gesagt, ich kannte diesen Spruch auch nicht….

Eine Arbeitskollegin erzählte von ihrem Sohn der letzte Nacht betrunken war und sie ihn mitten in der Nacht abholen musste.

Darauf folgte dieser Spruch.

Und ich steh grad so da mit einem Kuchen in der Hand, den ich von einem Kollegen bekommen habe der Geburtstag hatte.

Nun ja, ich kam mir plötzlich vor wie im Vielfraß und dumm, weil ich so gut wie kein Alkohol trinke🙈☺️

Schönen Abend😊🍀

Veröffentlicht unter Uncategorized | 8 Kommentare

Umfrage

Wie wahr empfindet ihr diese Aussage aus dem Volksmund…

Intelligenz säuft und Dummheit frisst.

Würde mich einfach mal interessieren was ihr so darüber denkt😊

Liebe Grüße,

Petra

Veröffentlicht unter Uncategorized | 29 Kommentare

Reiselust😊 🧳

Die Welt ist ein Buch.

Wer nie reist,

sieht nur eine Seite davon.

Augustinus Aurelius

Veröffentlicht unter Uncategorized | 6 Kommentare